Über Nachhaltigkeit berichten – Warum?

Konzerne und große Unternehmen berichten bereits schon lange und umfassend über ihre Nachhaltigkeitsleistungen. Neben der finanziellen Berichterstattung (z.B. Jahresabschluss) gewinnt die sogenannte nichtfinanzielle Berichterstattung (z.B. Nachhaltigkeitsbericht, CSR-Report) immer mehr an Bedeutung. Es ist dabei mehr als ein Marketinginstrument. Nachhaltige Aspekte werden immer stärker in Entscheidungen mit einbezogen. Investoren möchten nachhaltig investieren, Kunden möchten nachhaltig konsumieren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möchten einen nachhaltigen Arbeitgeber, Lieferanten möchten nachhaltiger Vertragspartner, die Banken bewerten Nachhaltigkeitsrisiken bei ihren Kreditvergaben.

Es gibt also viele und gute Gründe, über Nachhaltigkeit zu berichten. Nachhaltigkeit ist damit der zukünftige Erfolgsfaktor für unternehmerisches Handeln. Nachhaltigkeit wird in naher Zukunft maßgeblich darüber entscheiden, wie Unternehmen finanziert werden können. Die Kapitalströme werden grün. Die meisten Unternehmen des Mittelstands agieren bereits nachhaltig, ohne dass sie es wissen oder kommunizieren. „Tue Gutes und rede darüber!“ Mit der Nachhaltigkeitsberichterstattung stellen sich Unternehmen auf die aktuellen und künftigen Anforderungen ein. Ein „Must-have“ für den Mittelstand.

Aktuell sind in Deutschland rund 500 Unternehmen gesetzlich verpflichtet, einen sog. nichtfinanziellen Bericht zu erstellen und damit ihre Nachhaltigkeitsleistungen zu kommunizieren. Adressaten sind neben der Finanzindustrie auch Lieferanten, Kunden und sonstige Stakeholder. Es geht darum, die Nachhaltigkeitsleistungen transparent, messbar und vergleichbar zu machen. Dafür werden Standards und Kennzahlen entwickelt. Die CSRD als europäische Richtlinie wird mit Umsetzung in nationales Recht voraussichtlich rund 15.000 Unternehmen verpflichten, einen Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen. Dabei soll auch die Wertschöpfungskette betrachtet werden, also auch die Lieferketten. Unabhängig von einer gesetzlichen Verpflichtungen kann es damit auch für kleiner Unternehmen erforderlich sein, ihren Geschäftspartnern Nachhaltigkeitsinformationen zur Verfügung zu stellen.

Darum ist es wichtig, sich rechtzeitig mit der Berichterstattung zu beschäftigen.